Wien





Wien Oktober 2006
 
Die Stadt *****
 
Wir sind für 3 Tage nach Wien geflogen. Die öffentlichen Verbindungen, schon ab dem Flughafen, sind hervorragend. Wir kauften uns ein 72-Stunden-Ticket und konnten so prima alles erkunden. Da wir uns recht kurzfristig zum Wientripp entschlossen, waren wir sehr überrascht, was wir vorfanden. Die Stadt hat ja so viel Altbausubstanz! Ein Gebäude ist schöner als das andere. Wir machten natürlich eine Fiakerfahrt, besuchten die Spanische Hofreitschule und das Schloß Schönbrunn, und genossen schon beim Frühstück die Kaffeehäuser. In der Stadt war eine Menge los, überall Straßenkünstler und jede Menge Menschen, darunter viele Touristen. Alle Wiener, mit denen wir in Kontakt kamen, waren sehr freundlich. Fazit: 3 Tage sind für Wien definitiv zu wenig! Wir kommen wieder.
 
 
Die Unterkunft ****
 
Gewohnt haben wir im "
Marriott". Nicht, dass es uns umgehauen hätte, aber es ist einfach sehr zentral gelegen, mit Blick auf den Stadtpark und man erreicht die City in wenigen Gehminuten. Auf das Frühstück im Hotel haben wir verzichtet, dafür genossen wir lieber die Kaffeehausatmosphäre. Das Zimmer war wie alle Hotelzimmer, das Bett war wirklich Kingsize. Im Hotel gab es einen kleinen Pool, Fitnessraum und eine Sauna.